Suche

Magazin

Wie funktioniert die Ortungsfunktion bei mobilen Notrufgeräten?

GPS Funktion

GPS und WiFi sind beides Begriffe, denen wir täglich begegnen. Denn Geräte wie Smartphones, Laptops oder Tablets verfügen alle über diese Systeme, welche uns ermöglichen, überall und jederzeit ohne Kabelanschluss Internet zu empfangen oder den aktuellen Standort eines Gerätes abzurufen. Doch wie werden diese von mobilen Notrufgeräten wie SmartLife, Liberty und der Limmex Notruf-Uhr genutzt? Auch die mobile Notrufgeräte nutzen GPS und Wifi: In einer Notsituation wird beim Auslösen eines Alarms über GPS (Global Positioning System) das Gerät lokalisiert. Verfügbare WiFi-Netzwerke tragen neben dem GPS dazu bei, dass der Standort vor allem innerhalb eines Gebäudes noch genauer ermittelt werden kann. Mit einem Messverfahren zur Bestimmung der Position, auch bekannt als Lateration, wird der Standort exakt ermittelt. Die Notrufzentrale hat Zugriff auf die gewonnenen Daten und kann dadurch eine Ortung des Hilfesuchenden durchführen. Um die Wahrung der Privatsphäre des Gerätenutzers sicherzustellen, ist die Ortung bei mobilen Notrufgeräten wie Limmex, Liberty oder SmartLife auf 60 Minuten nach Auslösung eines Alarms begrenzt.

Diesen Artikel teilen

Aktuelle Artikel

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

Informationsmaterial anfordern!

Informationsmaterial anfordern!

Einfach ausfüllen und 10% Rabatt sichern!​